Erdgas Vergleich: Tarif wechseln und sparen

Der Preisvergleich aktueller Erdgastarife kann für Sie lohnenswert sein. Mit unserem günstigen Erdgas werden Sie nicht nur zum Klimaretter, sondern können auch noch Geld sparen. Vergleichen Sie mit unserem Kalkulator Ihre Erdgaspreise. Geben Sie einfach in unserem Tarifrechner Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch in Kilowattstunden ein. Wenn Ihr Erdgas Vergleich für uns ansprechend ist, können Sie direkt online in wenigen Minuten zu einem neuen Erdgaslieferant wechseln.

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Mit dem Erdgas Vergleich deutschlandweit sparen und die Umwelt schonen

Auch wenn Sie Erdgas beziehen, können Sie das Klima schonen. Wie es funktioniert? Ökogas vergleichen und proaktiv Entscheidungen treffen, die unserem Ökogas zugutekommen: Unsere Erdgaspreise sind alle klimaneutral. Das funktioniert so: Alle CO2-Emissionen, die unser grünes Erdgas bei der Förderung, dem Transport oder der Beheizung verursacht, gleichen die Gasanbieter mit Prämie zum Teil durch Aufforstungsprogramme aus. Dies wird regelmäßig vom TÜV Rheinland geprüft und zertifiziert. 

Wussten Sie, dass Sie durch einen Gasanbieterwechsel mancherorts bis zu 750 Euro pro Jahr an Erdgaskosten einsparen können? Insbesondere Kunden, die ihr Erdgas aus einer Grundversorgung beziehen, zahlen einen relativ hohen Preis für Erdgas – Sie können stark vom Erdgas Vergleich profitieren und damit souverän die eigene Erdgasheizung betreiben. Vergleichen Sie jetzt Ihren Erdgaslieferanten online in wenigen Minuten.

Sichere Tarife und günstige Preise sichern Ihren Abschlag

In der heutigen Gesellschaft ändern sich die Preise in vielen Bereichen und Branchen täglich. Gaspreise bilden dabei keine Ausnahme, so dass ein Gasvergleich der Gaspreise zwischen verschiedenen Gasanbietern oft unnötige Kosten aufdecken kann.

Aber wie kann man Veränderungen bewirken und auf welche Kriterien und Aspekte sollten Sie achten? Der Wechsel des Gaslieferanten ist in erster Linie ein einfacher Vorgang, der problemlos und ohne fachmännische Hilfe durchgeführt werden kann. Viele machen sich jedoch Sorgen und befürchten, dass die Änderung vorübergehend ein Leben mit Unterbrechung bedeuten könnte. Andererseits ist diese Befürchtung unbegründet, da Ausfälle der Gasversorgung in der Regel nicht vorkommen. Zu diesem Zweck hat der Staat Gesetze erlassen, die Sie als Verbraucher schützen und so eine dauerhafte Gasversorgung garantieren!

Welche Mittel sind gegen die Gaspreiserhöhung möglich?

Wie bei Strom und jeder anderen Energieart ist auch bei Erdgas ein regelmäßiger Gaspreisvergleich wichtig. Mit Stromzentrum als Tarifaufpasser können Sie diesen Erdgas Vergleich schnell und einfach mit wenigen Klicks durchführen, um das Gas mit dem künftig besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten. Dieser geringe Aufwand kann jedoch relativ große Auswirkungen auf Ihr Familienbudget haben. Bis zu 750 Euro pro Jahr können in einem Privathaushalt nicht selten gespart werden.

Um alle Vorteile nutzen zu können, ist es wichtig, einerseits in regelmäßigen Abständen einen Erdgas Preisrechner zu verwenden und andererseits gewissenhaft vorzugehen. Kann ganz einfach online geändert werden, ohne den aktuellen Anbieter zu kontaktieren. Hier erfahren Sie auch mehr über Gastarife und Möglichkeiten zum Wechsel des Erdgasanbieters. Ebenso ist der gemeinsame Wechsel mit dem Strom in unserem Stromvergleich möglich.

Bester Gasvergleich
Guter Gasvergleich online
Top Gasvergleich

Mit diesem Wissen läuft der Erdgas Vergleich am Besten

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Wie entsteht das Erdgas für unsere Haushalte?

Erdgas ist ein natürlicher Rohstoff, der über Jahrmillionen aus abgestorbenen Organismen und Pflanzen gewonnen wird. In den Tiefen des Meeres bilden sie organische Sedimente, die sich aufgrund von Sauerstoffmangel in der Tiefe nicht zersetzen. Immer mehr Schlamm erzeugt Druck, erzeugt Wärme und produziert schließlich Erdgas und Öl. Erdgas wird wie Erdöl durch Bohrlöcher an die Oberfläche transportiert. Nach der Reinigung in einer speziellen Aufbereitungsanlage wird es über Rohrleitungen auf verschiedene Gasanschlüsse verteilt. Überschüssiges Erdgas wird in unterirdischen Speichern zwischengespeichert. Kleine Mengen Erdgas werden auch in oberirdischen Speichern gespeichert.

Deutschlands Gasbedarf für günstige Gasanbieter wird größtenteils durch Importe aus dem Ausland gedeckt. Allerdings gibt es auch in Deutschland Erdgasfelder, insbesondere in Norddeutschland. Das Bundesland mit den höchsten Reserven für Gas ist Niedersachsen. Hier kann Erdgas gefördert werden, das jedoch in eine Tiefe von etwa drei- bis fünftausend Metern transportiert werden muss. Es ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch teuer. Für die deutsche Erdgasförderung ist fast ausschließlich das amerikanische Unternehmen ExxonMobil verantwortlich. Der Gasproduzent führt Probebohrungen in Niedersachsen durch und liefert seine Gasleitungen in die Landkreise Nienburg / Weser, Rotenburg / Wümme und Oldenburg.