fbpx
Gasanbieter wechseln München

Gasanbieter wechseln

Fast jede zweite Wohnung profitiert von einer Gasheizung. Dies ist vor allem bei Mehrfamilienhäusern der Fall. Im eigenen Haus kann der Gasversorger selbst gewählt werden, was jedoch auch für Mieter gar kein Problem ist.
Doch was ist beim Gasanbieter Wechseln zu beachten?

Inhaltsverzeichnis

Gasanbieter wechseln - Ein Preisvergleich kann dabei helfen

Um zu wissen, welche Tarife für Sie in Frage kommen, sollten Sie zunächst einen konkreten Vergleich ziehen.
Bei dem Ziehen in eine Gastherme haben Sie sogar meist schon einen öffentlichen Versorger, sodass Sie sofort heizen können.
Doch trotzdem sollten Sie schauen,was der jetzige Anbieter so alles kann und ob dies wirklich das ist, was Sie sich vorgestellt haben.
Da der Wettbewerb auf dem Markt sehr rege ist, wechseln sich die Gaspreise.
So muss ein Vertrag, der damals günstig war, es heute schon nicht mehr sein.
Um zu sparen ist es daher ratsam, immer Mal die Preise vom Gas zu vergleichen.
Ein Gasrechner oder eine Vergleichsseite kann hier schon ganz hilfreich sein, um nicht zu viel für einen Anbieter zu zahlen.
Potenzielle neue Gasanbieter wären zum Beispiel EON, LichtBlick und ExtraEnergie. Diese bieten für Kunden einige Tarife.

günstiger Gasanbieter wechseln

Was muss beim Wechsel vom Versorger sonst noch beachtet werden?

Wenn Sie den richtigen Gasanbieter finden, können Sie je nach kWh deutlich sparen.
Manche Tarife sind nicht nur äußerst günstig, sondern haben auch alle, für Sie relevanten Leistungen und nichts Unnötiges.
Hierfür brauchen Sie lediglich einen Wechselauftrag, um einen neuen Vertrag mit einem anderen Gas Anbieter zu schließen.
Ähnlich wie beim Strom müssen Sie trotzdem eine Kündigung einreichen und dabei auf die jeweiligen Fristen achten. Besonders angebracht ist eine Kündigung bei einer Kostenerhöhung oder einem Umzug.
Zwar kümmert sich in der Regel der neue Anbieter um diese, was jedoch nicht immer der Fall ist.
Sie können es auch selbst in die Hand nehmen, müssen aber dafür eine Kündigungsfrist beachten und auch einhalten.
Ist das geklärt, dann steht dem Wechsel eigentlich nichts mehr im Wege.
Beim neuen Gasversorger müssen Sie lediglich den Gaszählerstand angeben sowie den gewünschten Liefertermin, den vorigen Versorger und Ihre Kundennummer von diesem. Dann können Sie den Gasanbieter wechseln.

Gasanbieter wechseln - Wie viel kWh verbrauchen Sie im Jahr?

Vor allem wichtig ist es zu wissen, wie viel Gas Sie eigentlich so verbrauchen.
Sie als Kunden müssen das auch Ihrem potenziellen Zulieferer von Gas mitteilen.
Gleiches würde auch für den Strom gelten. Je nachdem unterscheiden sich auch die Preise im Jahr. Kunden haben einen unterschiedlichen Gasverbrauch.
Für Ihren neuen Gasversorger nehmen Sie einfach die Rechnung vom letzten Jahr in die Hand und schauen sich an, wie im letzten Tarif Ihr Gasverbrauch war.
Sollten Sie damit eher Probleme haben, dann kann Ihnen das Stromzentrum weiterhelfen.
Der Wechsel ist dann kein Problem mehr, gleiches gilt für die Einhaltung der Kündigungsfrist. Im Nu haben Sie einen anderen Gas Vertrag und die Kündigung ist Geschichte.
Wir sind echte Experten und machen das mit dem Gasanbieter wechseln und finden passenden Tarif für Sie.
Auch die Berechnung vom Gasverbrauch ist kein Problem.

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Fragen und Antworten

Grundsätzlich gilt die beste Versorgungssicherheit bei den größten Anbietern. Unsere Empfehlung sind daher für Gas eindeutig Vattenfall, EON, EnbW und die Gasag. Diese Versorger bieten zusätzlich nachhaltiges Ökogas. Der Gasvertrag kann mit einer Prämie in Form von Geld oder einem attraktivem Produkt verknüpft werden.

Generell können Sie in der Grundversorgung bei Ihrem lokalen Tarif innerhalb von zwei Wochen wechseln. Wenn Sie einen anderen Tarif abgeschlossen haben, dann müssen Sie sich nach Ihrer Vertragslaufzeit richten. Diese Laufzeit müssen Sie in der Regel 4-12 Wochen vor Ablauf kündigen.

Sie müssen bei Ihrem Gas Wechsel die korrekte Kundennummer und Zählernummer an den neuen Anbieter übermitteln. Diese finden Sie auf Ihrer aktuellsten Jahresabrechnung Ihres aktuellen Gasanbieters. Der neue Versorger kann für Sie die kompletten Wechselformalitäten übernehmen und Ihnen das Wechseldatum mitteilen.

Seid der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland hat jeder Haushalt die freie Wahl sich seinen eigenen Strom- und Gasversorger auszuwählen. Sie müssen nicht bei den Stadtwerken oder dem lokalen Anbieter bleiben. Suchen Sie sich den besten Preis über unseren Vergleichsrechner.

Wir benötigen Ihre aktuellen Versorgerinformationen. Dazu gehören die Kundennummer, Zählernummer, die Adresse, die Telefonnummer und Ihren Namen. Dann kann der Wechsel von uns oder automatisch über unseren Vergleichsrechner stattfinden. 

Am besten so schnell wie möglich. Meistens lohnt es sich vor Ende des Jahres, da im neuen Jahr die Gasanbieter die Preise wieder erhöhen. Wichtig ist dabei, dass Sie Ihre aktuelle Kündigungsfrist einhalten.

In der städtischen Grundversorgung können Sie innerhalb von zwei Wochen den Gasanbieter wechseln. Ansonsten müssen Sie beim einem individuellen Tarif die Vertragslaufzeit auf Ihrer Jahresrechnung nachlesen.