fbpx

Günstigen Wärmestrom vergleichen und wechseln

Wärmestrom wechseln
Samuel Obermeier
Samuel Obermeier

Experte für Strom und Gas

Wärmestrom wird zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt. Wärmestrom ist normalerweise günstiger als herkömmliche Stromenergie und sollte gezielt genutzt werden. Wärmestrom wird auch als physikalische Größe verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Wärme-Strom als physikalische Größe

Wärme-Strom ist in der Wärmelehre eine gewisse Größe, die die Wärmeübertragungsvorgänge quantitativ beschreibt. In einer bestimmten Zeit wird Wärmeenergie von einem System auf ein anderes übertragen. Der Wärme-Strom ist eine Prozessgröße die in Watt angegeben wird. Erfasst werden nur die Vorgänge, bei denen eine Zustandsänderung vorkommt, nämlich bei einem Wärmeaustausch. Bei natürlichen Systemen ist es automatisch so, dass Wärmeenergie immer von Stellen mit höherer Temperatur zu Stellen mit einer niedrigeren Temperatur fließt und zwar so lange wie eine Temperaturdifferenz besteht.

Wärmestrom als Tarif

Wärme-Strom ist genau der Strom, der in Heizungsanlagen genutzt wird. Wärme-Strom wird auch als Heizstrom bezeichnet. Der wesentliche Vorteil des Wärmestromtarifes ist, dass er etwas günstiger ist als normaler Haushaltsstrom. Dies kann wegen niedrigerer Netzentgelte und Konzessionsabgaben für Heizstrom gewährleistet werden. Für den Wärmestromtarif gibt es zwei unabhängige Stromzähler. Normaler Haushaltsstrom und Wärme-Strom werden getrennt voneinander gezählt und abgerechnet. 

Bei einem Doppeltarifzähler kann man zusätzlich Geld einsparen mit dem Niedertarif. Tagsüber wird der normale Hochtarif abgerechnet und nachts ist die Stromenergie hingegen einige Cent pro Kilowattstunde billiger. Grund für den billigeren Strompreis ist, dass nachts insgesamt weniger Stromenergie verbraucht wird, die Kraftwerke aber weiter laufen und unter Umständen überschüssigen Strom produzieren. Mit dem Niedertarif wird ein Anreiz für nächtlichen Stromverbrauch gegeben.

Günstiger und umweltfreundlicher Wärme-Strom

Der Wärme-Strom wird für Nachtspeicherheizungen und für Wärme-Pumpen benötigt. Gerade mit Wärme-Pumpen kann umweltfreundliche Wärme produziert werden. Viele Haushalte in Deutschland nutzen bereits Wärme-Strom. Für diese Art des Stromverbrauches benötigt man einen zusätzlichen unabhängigen Stromzähler.

Bester Wärmestrom
Top Wärmestrom
Günstiger Wärmestrom

Wärme-Strom-Vertrag für Wärmepumpe und Nachtspeicherheizung

Beim Wärme-Strom sollte man zwischen den beiden Heizungsarten Nachtspeicherheizung und Wärme-Pumpe unterscheiden. Die Nachtspeicherheizungen sind eine beliebte Art der Wärmespeicherung, die bereits in den 60er und 70er Jahren eingesetzt wurden. Heute wird sie nahezu nur noch in älteren Gebäuden eingesetzt. Nachtspeicherheizungen nutzen die in der Nacht produzierte Stromenergie und speichern diese ganz einfach in Form von Wärme in den eingebauten Steinplatten. 

Falls Wärme-Energie zum Heizen benötigt wird, kann die gespeicherte Wärme in den Raum abgegeben werden. Allerdings wird für den Betrieb von solchen Wärmestromheizungen eine große Menge an Stromenergie benötigt. Mit einem Wärmestrom-Vertrag kann diese Stromenergie zu günstigeren Konditionen bezogen werden.

Mit einer Wärmepumpe kann ganz gezielt die Umgebungstemperatur aus Erde, Luft und Wasser bezogen werden. Eine spezielle Wärme-Pumpe kann diese Umgebungstemperatur nutzen um weitere Wärme-Energie zu generieren und diese kann dann an das Gebäude abgegeben werden. Für den Betrieb der Wärme-Pumpe wird ebenfalls Stromenergie benötigt. Dafür kann man ebenfalls einen Wärmestrom-Vertrag abschließen mit geringeren Kosten für die entsprechende Stromenergie.

Wärme-Strom-Tarife: Mit dem Stromzentrum vergleichen und einfach sparen

Mit dem Stromzentrum lässt sich einiges an Geld einsparen. Günstige Energie können Sie mit billigem Heizstrom erhalten. Sowohl Nachtspeicherheizungen als auch Wärme-Pumpen können damit betrieben werden. Nutzen Sie einen Doppeltarifzähler um zwischen Tag und Nachtstrom zu unterscheiden und sparen Sie nachts wertvolles Geld. Am umweltfreundlichsten ist eine Wärme-Pumpe die mit Ökostrom betrieben wird. Es kann sein, dass durch gezielte Förderung Ökostrom sogar günstiger als herkömmliche Stromenergie sein kann. Mit dem Stromzentrum können Sie den perfekten Tarif zu den besten Konditionen ermitteln lassen. 

Der Stromvergleich umfasst alle regional verfügbaren, seriösen Stromtarifangebote. Ein Wechsel kann sich schnell lohnen, denn bei dem günstigsten Anbieter können Sie häufig mehr als 500 € im Jahr einsparen. Günstige Energie für Ihre Heizung können Sie jetzt nutzen. Wechseln Sie zu dem billigsten Anbieter. Nicht nur Energie in Form von Stromenergie, sondern auch Erdgas kann man mit dem Stromzentrum vergleichen. Ökostrom und Erdgas kann man mit dem Stromzentrum ebenfalls vergleichen lassen.

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Schlussendlich weniger zahlen beim Strom

Für Ihre Heizung gibt es jetzt die besten Angebote von Strom- und Gas-Tarifen. Das Stromzentrum macht den unabhängigen, vollständigen Vergleich und Sie können komfortabel das günstigste Angebot ermitteln lassen. Es gibt sogar noch einen kostenlosen Wechselservice dazu. Mit diesem Service haben Sie die Gelegenheit einfach und unkompliziert zu wechseln. Dieser Service umfasst die Kündigung beim bisherigen Anbieter und die Anmeldung beim günstigsten neuen Strom- und Gas-Anbieter. Damit können Sie schnell viel Geld einsparen. Das Stromzentrum ist Ihr kompetenter und absolut starker Partner in allen Energiefragen.