fbpx

Stromvergleich Nachtspeicherheizung: Passende Tarife und Anbieter

Nachtspeicherheizungen werden mit Strom betrieben. Eine Nachtspeicherheizung ist besonders komfortabel zu bedienen und hat praktisch kaum Wartungsaufwand. Nicht umsonst sind Nachtspeicherheizungen besonders beliebt. Heizstrom wird speziell für Elektroheizungen bereitgestellt und ist in der Regel etwas günstiger als normaler Haushaltsstrom. Ein Heiz-System, das mit Strom funktioniert, benötigt wenig Pflege und sie ist meist effizient. Nachtspeicheröfen beziehen über Nacht ihren Strom und geben diesen nach und nach auch am Tag als Wärme ab. Die Kosten einer Elektroheizung sind überschaubar und Sie können mit solch einem Heiz-System bequem heizen und Kosten sparen.

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Die neuen Heizstrom Tarife sind meist günstiger als die alten Nachttarife von regionalen Grundversorgern. Elektroheizungen sind komfortabel und gut steuerbar sowie kompakt und absolut schadstofffrei. Auf Wunsch gibt es bei neuen Elektroheizungen sogar die Möglichkeit, diese per Smartphone oder Tablet-PC über das Internet von jedem Ort der Welt aus zu steuern. Energieeffiziente Elektroheizungen haben eine enorme Wärmespeicherkapazität, die auch durch einen doppelten Keramik Wärmespeicher erreicht werden kann. So werden energiesparende Hochleistungs-Raumheizgeräte immer beliebter. Moderne Elektroheizungen produzieren ein angenehmes, gesundes, staubfreies Raumklima ohne lästige Gerüche und Geräusche. 

Ideal geeignet sind solche Geräte auch für Allergiker. Der Raum, in dem sich eine solche Nachtspeicher-Heizung befindet kann in kurzer Zeit aufgeheizt werden. Diese Nachtspeicherheizungen benötigen keinen Schornstein, keinen Heizungsraum und keinerlei Brennstofflager. Der Betrieb ist praktisch wartungsfrei! Elektroheizungen sind langlebig und dauerhaft absolut zuverlässig. So gibt es meist eine langjährige Hersteller-Garantie für solche Heizungen.

Nachtspeicher Strom wechseln
Nachtspeicherheizung Strom
Nachtspeicherheizung Tages und Nachtstrom wechseln

Nachtspeicherheizung als kostengünstige Alternative

Nachtspeicherheizungen sind eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Moderne Nachtspeicherheizungen benötigen weniger Energie und damit sind sie deutlich effizienter und benötigen geringere Kosten zum Betrieb. Die hochentwickelten, modernen Nachtspeicher-Heizungen können ganz flach mit Wandmontage befestigt werden und passen ideal in die Räumlichkeiten, die geheizt werden sollen. Es gibt eine Vielfalt von Heizsystemen auf Basis von Elektroheizungen. So gibt es die beliebten elektrischen Badheizungen, mobile Elektroheizkörper, Elektrokamine und auch Wintergarten Speicherheizungen. 

Bei einer modernen Nachtspeicherheizung wird ein optimaler Wirkungsgrad durch vollständige Nutzung von Strahlungswärme und Konvektion erreicht. Die Heizkosten sind bei einer guten Isolierung der Zimmer relativ niedrig. Die neue elektrische Heizung sollte nicht zu klein dimensioniert werden, denn sonst können sich die Heizkosten zu stark erhöhen. Entscheidend ist neben der Leistung der Heizung auch die wärmeabgebende Oberfläche der neuen Heizung.

Zentrale Nachtspeicher-Heizungen versus Nachtspeicheröfen

Zentrale Nachtspeicher-Heizungen verfügen über einen Wasserspeicher oder über einen Feststoffspeicher. Der Wasserspeicher wird nachts elektrisch erwärmt und tagsüber wird das Wasser mit einer Pumpe über ein Rohrsystem in die angeschlossenen Heizkörper transportiert. Es wird daraufhin die Wärme an den Raum abgegeben. Bei dieser zentralen Lösung werden allerdings Rohre für das Heizwasser benötigt. Bei einem Feststoffspeicher (meist aus Magnesit bestehend) wird Heizungswasser über ein Rohrsystem über die Räumlichkeiten verteilt. 

Die im Magnesit gespeicherte Wärmeenergie wird über einen zugehörigen Ventilator an das Wasser übertragen. Nachtspeicheröfen hingegen sind dezentrale Heizungen. Diese Öfen bestehen aus Heizelementen, die innerhalb von Speicherelementen laufen und eine starke Isolationsschicht besitzen. Diese sorgt für eine Wärme, die im Gerät bleibt. Etwa die Hälfte der Wärmeenergie wird über die Gehäusewand abgegeben. Tagsüber wird die gespeicherte Wärmeenergie über einen Ventilator an den Raum abgegeben. 

Intern kann ein solcher Nachtspeicherofen Temperaturen von bis zu 700 °C erzielen. Der Ofen verfügt über eine mit einem Thermostat ausgestattete gekoppelte Regelung. Moderne Geräte haben eine Aufladeregelung, die zudem außentemperaturgesteuert ist. Je nachdem, welcher Heizwärmebedarf besteht, kann dieser Nachtspeicherofen auch tagsüber geladen werden.

Vorteile einer Nachtspeicherheizung mit Strom

Eine Elektroheizung besitzt vielfältige Vorteile:

Nachteile von Elektroheizungen mit Strom

Es gibt allerdings auch gewisse Nachteile dieser Technologie:

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Preisvergleich von Stromanbietern mit Nachtspeicherheizung

Mit dem Stromzentrum können Sie bequem alle Stromanbieter vergleichen und die günstigste Energie beziehen. Finden Sie den Anbieter mit den niedrigsten Energie-Kosten heraus und nutzen Sie den komfortablen Wechselservice des Stromzentrums. Heizen Sie mit günstiger Strom-Energie und finden Sie die Tarife heraus, mit denen Sie am meisten einsparen können. Der Preisvergleich ist kostenlos und Sie können damit jedes Jahr wertvolles Geld sparen. So sind Einsparungen von über 100 Euro schnell möglich. Der Vergleich lohnt sich in jedem Falle.

Das Resultat für den Strom beim Nachtspeicher

Nutzen Sie das Angebot des Stromzentrums und machen Sie den Vergleich. So können Sie jedes Jahr eine Summe im dreistelligen Euro Bereich einsparen. Wertvolles Geld können Sie damit einsparen und es ist sogar möglich mit Hilfe von Ökostrom die Umwelt zu entlasten. Das Stromzentrum ist Ihr starker Partner.