Die Ökostromanbieter im Tarifvergleich

Die Zahl der Verbraucher, die sich für umweltfreundliche Stromtarife entscheiden steigt kontinuierlich. Nach wie vor erfreuen sich Ökostromanbieter bei wechselwilligen Konsumenten zunehmender Beliebtheit, insbesondere wenn die günstigen Angebote der Ökostromanbieter nicht nur der Umwelt, sondern auch dem eigenen Geldbeutel gut tun. Denn sie sind in der Regel deutlich günstiger als lokale Stadtwerke oder Grundversorger.

Inhaltsverzeichnis

Viele Ökostromanbieter vergleichen und sicher wechseln

Am schnellsten vergleichen Sie alle verfügbaren Ökostromanbieter mit unserem Ökostromtarifrechner. Geben Sie einfach Ihren jährlichen Stromverbrauch und die entsprechende Postleitzahl ein und klicken Sie auf „Jetzt berechnen“. Die folgende Übersicht listet die Tarife der Ökostromanbieter auf, vom günstigsten bis zum teuersten. 

Neben zusätzlichen Informationen zum Gütesiegel und zum Strommix des jeweiligen Tarifs finden Sie auch alle Daten zum Stromanbieterwechsel. Und keine Sorge: Wenn Sie zum Ökostromanbieter Ihrer Wahl wechseln, ist die Stromversorgung durch den lokalen Stromanbieter immer rechtlich abgesichert.

Sie möchten zu einem Ökostromanbieter wechseln?

Was ist eigentlich 100% Ökostrom?

Der sogenannte Ökostrom bezeichnet Strom, der aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Die Ursprungsquellen sind langlebig und damit umweltfreundlich. Mögliche Energiequellen sind Wasser- und Windkraft, Solarenergie und Biogas. Zudem entsteht bei der Herstellung kein CO2, was auch dem Klima zugute kommt.

Bekomme ich ausschließlich Ökostrom nach dem Tarifwechsel?

Der Ökostromtarif garantiert nicht, dass der Ökostrom auch tatsächlich zu 100% aus der Steckerleiste kommt. Der Strom wird auf kürzestem Weg transportiert und alle Generatoren zusammen speisen Strom in das öffentliche Netz ein. Verbraucher kaufen einen Teil des Ökostroms (entspricht ihrem Eigenverbrauch), der dann ins Netz eingespeist wird. Je mehr Stromkunden den Ökostromtarif wählen, desto mehr Ökostrom wird ins Netz eingespeist

Und wenn die Nachfrage nach Ökostrom weiter stark ansteigt, bauen die Anbieter neue Anlagen, damit die Verbraucher genau wissen, woher ihr Strom kommt, müssen die Unternehmen die Quelle angeben. Die Dokumente der Ökostromanbieter beweisen, welche Kraftwerke klimafreundliche Kilowattstunden Strom erzeugen.

Zum billigen Stromanbieter wechseln
Billiger Stromanbieter mit Wechselservice
Günstiger Stromanbieter billig

Wie werden seriöse Ökostromanbieter verifiziert?

Durch den Wechsel zu einem Ökostromanbieter tragen Sie dazu bei, den klimaschädlichen CO2-Ausstoß zu reduzieren. Wo Ökostrom drauf steht, ist jedoch nicht immer automatisch reiner Ökostrom enthalten. Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihr Strom aus sauberem Ökostrom stammt und die monatliche Zahlung auch für den Ausbau der erneuerbaren Energien verwendet wird, müssen Sie auf das Gütesiegel achten. 

Das Siegel des TÜV, das Gütesiegel „OK power“ von EnergieVision eV und das goldene GrünerStromLabel beispielsweise sorgen dafür und beweisen, dass der Strom zu 100 % aus umweltfreundlichen Quellen stammt und der Versorger einen Teil des Geldes in den Ausbau erneuerbarer Energien steckt.

Den Klimawandel mit einem Ökotarif aktiv unterstützen

Die Energiewende wird nur dann stetig voranschreiten, wenn die Stromanbieter den Bau von Solarstromanlagen, Windkraftanlagen und anderen regenerativen Energieerzeugungsanlagen fördern. Entscheidet sich ein Verbraucher für einen Ökostromtarif eines Anbieters der auch konventionellen Strom vertreibt, kann die nachhaltige Produktion nicht auf Dauer gewährleistet werden.

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?