Heizstromanbieter - Einfach vergleichen und sparen

Heizstrom ist der Strom, der zum Betrieb von Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen verwendet wird. Er unterscheidet sich vom normalen Strom dadurch, dass er speziell für die Stromversorgung dieser Geräte konzipiert ist. In Deutschland gibt es viele Heizstromanbieter mit guten HT-NT-Tarifen. Das kann eine Menge Geld sparen, besonders für diejenigen, die viel Heizstrom verbrauchen. Es ist also wichtig, die Preise zu vergleichen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Heizstromanbieter wechseln?

Was bedeutet beim Heizstromanbieter das HT und NT?

Heizstrom ist eine spezielle Form von Strom, die zum Betrieb von Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen verwendet wird. Er unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten von normalem oder „Grundlast“-Strom. Heizstrom ist:

Der Wechsel Ihres Heizstromanbieters ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen, insbesondere wenn Sie viel Heizstrom verbrauchen. Die Preise für Heizstrom können von einem Anbieter zum anderen erheblich variieren. Deshalb ist es wichtig, die Preise zu vergleichen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Es gibt viele verschiedene Anbieter von Heizstrom in Deutschland, so dass Sie mit Sicherheit ein gutes Angebot für Ihren Heizstrom finden werden.

Wärmepumpenstrom sparen
Wärmepumpenstrom finden
Günstiger Wärmepumpenstrom

Wie hoch ist der durchschnittliche Verbrauch von Heizstrom?

Der durchschnittliche Verbrauch von Heizstrom in Deutschland liegt bei etwa 2000 kWh pro Jahr. Das bedeutet, dass der durchschnittliche deutsche Haushalt jedes Jahr viele hundert Euro für Heizstrom ausgibt. Grundsätzlich können wir sagen, dass je mehr Personen im Haushalt leben und je größer die Wohnfläche ist, desto mehr Heizstromverbrauch vorhanden ist.

Wie viel können Sie durch einen Wechsel zu einem anderen Anbieter sparen?

Sie können eine Menge Geld sparen, wenn Sie zu einem anderen Anbieter von Heizstrom wechseln. Der Betrag, den Sie einsparen können, hängt von vielen Faktoren ab, u.a. vom Strompreis bei Ihrem derzeitigen Anbieter als die klassische Cent pro Kilowattstunde und vom Grundpreis der monatlich fest bezahlt wird. In der Regel können Sie jedoch zwischen 10% und 20% Ihrer Heizstromrechnung einsparen, wenn Sie den Anbieter wechseln.

Welche Prämien gibt es beim Wechsel des Heizstromanbieter?

Einige Unternehmen bieten spezielle Boni für den Wechsel zu ihrem Service an. Dazu können ein Rabatt auf Ihre erste Rechnung, ein Gratismonat oder ein Geschenkgutschein gehören. Vergleichen Sie diese Angebote unbedingt, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

Wie kann ich meinen Heizstromanbieter wechseln?

Der Wechsel Ihres Heizstromanbieters ist einfach und kann in wenigen Minuten online durchgeführt werden. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl in unser Vergleichstool ein, um die besten Angebote für Heizstrom in Ihrer Region zu sehen. Dann müssen Sie nur noch das für Sie passende Angebot auswählen und unterschreiben direkt online Ihren neuen Tarif. Sobald Ihr Wechsel abgeschlossen ist, übernimmt Ihr neuer Anbieter die Lieferung Ihres Heizstroms. So einfach ist das!

Sie möchten Ihren Heizstrom wechseln?

Gibt es umweltfreundlichen Heizstrom?

Ja, es gibt viele verschiedene Anbieter von grünem oder erneuerbarem Strom in Deutschland. Diese Anbieter bieten Strom an, der aus erneuerbaren Quellen wie Wind-, Solar- und Wasserkraft gewonnen wird. Ökostrom ist eine gute Möglichkeit, Ihren CO2-Fußabdruck zu verringern und Ihren Teil zum Umweltschutz beizutragen.

Um zu einem grünen Heizstromanbieter zu wechseln, geben Sie einfach Ihre Postleitzahl in unser Vergleichstool ein. Wählen Sie dann die Option „Wärme“ und Sie sehen alle Ökostromanbieter in Ihrer Nähe. Sobald Sie den für Sie passenden Anbieter gefunden haben, melden Sie sich direkt online für dessen Service an. Das ist ganz einfach und dauert nur ein paar Minuten!

Wie können Sie den Heizstromverbrauch im Haushalt senken?

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Heizstromverbrauch zu Hause zu senken. Einige einfache Tipps sind:

Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie Geld bei Ihrer Heizungsrechnung sparen und die Umwelt schützen.

Grundpreis und Arbeitspreis beim Heizstromanbieter

Der Grundpreis ist der Preis als Grundgebühr, den ein Stromversorger für seinen Strom berechnet. Der Energiepreis ist der Preis, den ein Energieversorger für seine kWh berechnet. Diese beiden Preise machen die Gesamtkosten Ihrer Heizkostenrechnung aus. Heizstrom Anbieter gibt es weniger wie Strom und Gas Lieferanten in Deutschland. Per E Mail erhalten Sie nach dem Wechsel alle Informationen zu Ihrem Heizstrom Vergleich.

Heizen mit Strom für ein oder zwei Zähler

Die meisten Energieversorger bieten eine Preisgarantie an, d.h. sie werden Ihre Tarife für einen bestimmten Zeitraum nicht erhöhen. Dieser Zeitraum beträgt in der Regel ein bis drei Jahre

Um den Heizungsstromanbieter zu wechseln, sollten Sie direkt vergleichen, dass Sie Ihren Heizstromanbieter kündigen möchten. Sobald Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden haben, müssen Sie mit diesem einen Vertrag abschließen über unseren Stromtarifrechner.

Getrennte Messung und gemeinsame Messung im Griff

Die Stiftung Warentest ist eine deutsche Verbraucherorganisation, die Produkte und Dienstleistungen daraufhin prüft, ob sie bestimmte Standards erfüllen. Heizstrom ist der Strom, der zum Heizen Ihres Hauses verwendet wird. In Deutschland haben die meisten Haushalte zwei Zähler beim Heizstrom für HT und NT.

Wenn Sie Fragen zum Wechsel des Heizungsstromanbieters haben, wenden Sie sich bitte an uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.