fbpx

Kilowattstundenpreis: So viel kostet es Sie

Kilowattstundenpreis Stromrechnung
Samuel Obermeier
Samuel Obermeier

Experte für Strom und Gas

Bekannt aus:

Was ist die Menge an Kilowatt-Strom (kWh) in Deutschland und für was kann man Sie im Haushalt benutzen? Der Preis pro Kilowattstunde ist ein erheblicher Teil des Strompreises und muss auch bei einem Tarifvergleich oder einer Änderung des Stromanbieters berücksichtigt werden. Hier erfahren Sie alles, was bei dem Kilowattstundenpreis wichtig ist!

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Wie den Strom für die erste Wohnung anmelden
Erste Wohnung Strom und Gas anmelden

Was ist überhaupt eine Kilowattstunde?

Die elektrische Leistung wird in Watt gemessen, das bedeutet ein Energieumsatz innerhalb eines bestimmten Zeitraums. 1000 Watt sind ein Kilowatt. Die Einheit Kilowattstunde (kWh) ist eine Messgröße, mit der sich eine bestimmte Energiemenge beschreiben lässt: Eine Kilowattstunde wird von einem Gerät mit einer konstanten Leistung von einem Kilowatt umgerechnet, also der verbrauchten Energiemenge oder innerhalb einer Stunde abgegeben. 

Ein Beispiel: Wenn Ihr Kühlschrank eine Ausgangsleistung von 1000 Watt hat, also 1 Kilowatt, können Sie ihn eine Stunde lang benutzen, bis er 1 Kilowattstunde verbraucht. Viele Haushaltsgeräte haben ihre Leistung erklärt. Der Verbrauch der Haushalte wird in Kilowattstunden über Stromzähler oder Gaszähler erfasst. Strom- und Gaspreise werden dann in Kilowattstunden auf der jährlichen Strom- oder Gasrechnung vom Versorger angegeben.

Wieviel kostet eine Kilowattstunde?

Der durchschnittliche Preis pro Kilowattstunde ist in Deutschland bei circa 34,71 ct/kWh.

Wie hat sich der Kilowattstundenpreis in Deutschland entwickelt?

Der aktuelle kWh-Strompreis liegt in Deutschland bei knapp 35 Cent. Dies ist nicht von Dauer, denn die Strompreise steigen stetig: Seit der Jahrhundertwende ist der Strompreis für private Haushalte in Deutschland von 13,94 Cent auf den heutigen Wert gestiegen.

Hier sehen Sie den Durchschnittspreis pro Kilowattstunde von 2017 bis 2020:

Im Jahr 2017 lag der kWh-Strompreis in Deutschland im Durchschnitt bei 29,16 Cent pro kWh.

Im Jahr 2018 lag der durchschnittliche kWh-Preis bei 29,42 Cent pro kWh.

Im Jahr 2019 ist der Preis für kWh auf 30,43 Cent gestiegen.

Im Jahr 2020 lagen die kWh-Strompreise im Durchschnitt bei 31,37 Cent.

Im Jahr 2021 kostet eine Kilowattstunde rund 34,71 Cent.

 

Diese kWh-Preise beziehen sich auf die Grundversorgungsstrompreise. Der günstigste klassische Strompreis und der günstigste Ökostrompreis liegen einige Cent unter dem Strompreis des Grundversorgers – das summiert sich auf Dauer. Natürlich kommt es auch auf Ihre Region an in welcher Sie den Strom beziehen. Denn die unterschiedlichen Netzbetreiber haben auch sehr differenzierte Abrechnungspreise.

Die Kilowattstunden mit dem Verbrauch berechnen

Obwohl Sie den Kilowattstundenpreis auf Ihrer jährlichen Stromrechnung finden, wissen Verbraucher oft nicht, was jedes Gerät im Haushalt verbraucht und kostet. Um die tatsächlichen Stromkosten der Geräte in der Wohnung oder im Haus zu verstehen, benötigen Sie die folgende Einheiten: 

1. Geräteleistung

2. Dauer des vom Gerät bereitgestellten Dienstes 

3. Der Kilowattstundenpreis Ihrer Stromrechnung. 

Stromanmeldung erste Wohnung
Erste Wohnung selber strom und gas anmelden

Wieviel bekommen Sie für eine Kilowattstunde?

Was kann man im Haushalt mit einer Kilowattstunde machen? Beispielsweise könnten Sie damit entsprechend den normalen Verbrauchswerten…

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Neue Wohnung strom anmelden
Selber strom und gas in neuer wohnung anmelden