Seriöser Gaspreisvergleich: Einfach wechseln und sparen

Gas ist derzeit eines der am weitesten verbreiteten Heizverfahren in Deutschland. Allerdings interessieren sich nur wenige Verbraucher für Anbieter, zugehörige Gaspreise und Gaspreisvergleiche. Wenn Sie Ihren Gasanbieter jedoch noch nicht gewechselt haben, werden Sie automatisch in die Verteilernetze der teuersten Regionen weitergeleitet. Zu viele deutsche Familien zahlen jährlich Hunderte von Euros zuviel. Der Gastarifvergleich mit den Preisen ist einfach. Von zu Hause aus finden Sie in Sekundenschnelle online den besten Anbieter für Ihren persönlichen Gasverbrauch und wo immer Sie sind. In vielen Fällen können Sie auch über das Internet zu einem anderen Anbieter wechseln.

Die meisten Deutschen ignorieren die enormen Einsparungen, die sie machen können. Fast alle Familien können dabei wertvolles Geld sparen. Der Themenführer Gaspreisvergleich zeigt Ihnen den besten Weg, wenn Sie Gaspreise vergleichen möchten.

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Wofür soll ich den Gaspreisvergleich verwenden?

Immer mehr deutsche Haushalte verwenden Gas in ihren Häusern. Es gibt viele Möglichkeiten, es zu verwenden. Natürlich wird Gas hauptsächlich zum Heizen verwendet. Es bietet Ihnen oft die günstigste Möglichkeit, Ihr Zuhause zu heizen. Aber auch Gasherde erfreuen sich bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit. Positiv: Kein Erhitzen vor dem Gaskochen, Wärme ist immer verfügbar.

Der Gaspreis hängt unter anderem vom Wirtschaftsmodell und der Rentabilität des Lieferanten ab. Als Kunde können Sie hier potenziell Geld sparen. Wer denkt, seine Gasrechnung sei zu hoch, findet leicht einen neuen Gasanbieter mit Prämie. Dieser Gaspreisvergleich und spätere Änderungen der Gaslieferanten können Ihnen Hunderte von Euros sparen. Je nachdem wo Sie wohnen und wie viel Gas Sie verbrauchen. Mit dem obigen Tarifrechner können Sie einsehen, wie viel Geld Sie bei welchem Anbieter sparen können.

Gaspreisvergleich welche Energieart zum heizen

Folgende Angaben sind für den Gaspreisvergleich wichtig

In vielen Fällen brauchen Sie nicht mehr als 3 Minuten damit zu verbringen, die Gaspreise zu vergleichen. Sie können viel Geld sparen, indem Sie ein- bis zweimal im Jahr den aktuellen Gastarif mit dem Marktangebot vergleichen. Um sofort Gaspreise zu vergleichen, geben Sie einfach folgende Daten in den Kalkulator ein:

Durch die Eingabe dieser wenigen Informationen erhalten Sie ein erstes Ergebnis, welcher Gaslieferant der richtige für Sie ist. Es ist jedoch auch notwendig, weitere Aspekte anzuwenden um die Anbieterauswahl weiter zu verfeinern. Gemäß dem Gaspreisvergleichsrechner sind folgende weitere Aspekte wichtig:

Die korrekte Nutzung vom Gas

Es ist eine ganz einfache Angabe. Klicken Sie auf die Felder Privat oder Gewerblich, je nachdem, ob Sie ein privater Kunde sind oder ein Unternehmen vertreten. In der Ergebnisleiste werden je nach Information weitere für Ihre Bedürfnisse optimierte Anbieter angezeigt.

Die Vertragslaufzeit vom Gasanbieter

Mit dem Filter können Sie die gewünschte Vertragsdauer angeben. Je nach Angabe werden nur diese passenden Anbieter angezeigt. Unser Gaspreisvergleich bietet ein breites Angebot von einem bis zwei Jahren Laufzeit. Dabei gelten folgende Regeln: Je kürzer die Vertragslaufzeit, desto niedriger der Gaspreis. Je länger die Laufzeit, desto mehr Sicherheit für Ihre Haushaltskalkulation. Daher empfehlen viele Experten eine maximale Vertragsdauer von 12 bis 24 Monaten. So haben Sie genügend Flexibilität um auf eine Preisänderung am Markt zu reagieren.

Negative Pakettarife bei den Anbietern

Wir haben bei uns im Gaspreisrechner keine Pakettarife aufgelistet, da diese nicht unseren Qualitätsansprüchen genügen. Denn aus der Vergangenheit wissen wir, dass es oftmals zu Problemen bei Vorrauskasse im Pakettarif kommen kann.

Die langfristige Preisgarantie während der Vertragsdauer

Entscheiden Sie sich für Preisgarantie oder Preisbindung, garantiert Ihr Lieferant bestimmte Preisfaktoren. Dies umfasst vollständig Preisgarantien, außer die Faktoren für Steuern, Abgaben und Umlagen. Festpreise sind eine gute Möglichkeit, steigende Gaspreise zu umgehen.

Mit Ökotarifen für die Umwelt

Abschließend werden Ihnen ausschließlich Ökotarife im Tarifrechner zum Gaspreisvergleich angezeigt. Zusätzlich gibt es Anbieter, welche einen prozentualen Anteil an Biogas beinhalten. Dies ist jedoch getrennt bei der Tarifauswahl einsehbar. So oder so erhalten Sie bei uns nur nachhaltige Erzeuger. Auch im Strom und Gas Kombi Tarif erhalten sie ausschließlich Ökotarife. Gleiches gilt in unserem regulären Stromvergleich.

Gas Herkunft und Zusammensetzung für Gaspreisvergleich
Günstiger Gaspreisvergleich
Der seriöse Gaspreisvergleich
Anbieter im Gaspreisvergleich finden

Nach der Wahl des Gastarifs den Wechsel vollziehen

Wenn Sie sich entscheiden, einen Gaspreisvergleich durchzuführen, können Sie diese Änderung in nur wenigen Schritten mit dem Gastarifrechner vollziehen. Dies kann durch Klicken auf einen bestimmten Anbieter auf dem Gasrechner aufgerufen werden. Die Vollendung des Auftrags dauert nicht lange und ist sehr einfach erledigt. Alles was Sie brauchen, ist die Gaszählernummer, Ihre Lieferadresse und die Kundennummer des aktuellen Gaslieferanten. Die Kündigung mit dem alten Lieferanten übernimmt der neu gewählte Versorger zum Ende der aktuellen Laufzeit. Sie müssen sich selbst nicht darum kümmern.

Was passiert nach dem Wechsel?

Wenn Sie einen Gaspreisvergleich machen und sich für einen Anbieterwechsel entscheiden, können Sie diesen Wechsel in wenigen Schritten vornehmen. Die meisten Anbieter haben bereits ein Online-Anmeldeformular, das Sie aufrufen können, indem Sie in Ihrem Gasrechner auf einen bestimmten Anbieter klicken. Das Ausfüllen des Vertrages geht unkompliziert, einfach und schnell. 

Sie benötigen lediglich die Zählernummer und den Gaszählerstand sowie die Kundennummer des aktuellen Gasversorgers. Danach werden die Kündigung beim alten Anbieter und alle weiteren Wechselmodalitäten in der Regel vom neuen Anbieter übernommen. Wie Sie am besten und einfachsten den Gasanbieter wechseln und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie auch in den entsprechenden Ratgebern für alles Weitere rund um den Wechsel zu einem neuen Gasanbieter.

Der regelmäßige Vergleich lohnt sich immer

Die Quintessenz ist ein regelmäßiger Vergleich der Gaspreise und das bestenfalls noch in der Preisgarantie. Gerade in relativ dynamischen Energiemärkten müssen Gaspreise mehrfach, am besten mindestens einmal im Jahr verglichen werden. In den Vergleich soll der Bonus in den gesamten Jahrespreis mit einfließen. Spätestens vor Ablauf der Kündigungsfrist des aktuellen Anbieters sollte der Gasmarkt jedoch unter die Lupe genommen werden. Das liegt daran, dass Versorgungsunternehmen und Anbieter die Preise vor und nach der heißen Jahreszeit nicht selten in die Höhe schnellen lassen. Die richtige Antwort auf einen so großen Anstieg ist oft ein Wechsel des Gasanbieters. Nach der Erhöhung der Gaspreise können Sie mit einer 14 -tägigen Sonderkündigung den Anbieter wechseln.

Mit unserem Tarifrechner dauert der Vergleich typischer Gaspreise nur wenige Minuten und spart Hunderte von Euro im Jahr. Akzeptieren Sie also nicht nur blind den Aufpreis des Anbieters oder Lieferanten, sondern vergleichen Sie immer wieder nach den Kriterien des Gasvergleich der Stiftung Warentest.

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Der Gaspreisvergleich mit unserem Wechselservice

Gaspreisentwicklung im Gaspreisvergleich

Im Allgemeinen können wir den Wechsel in den neuen Tarif leicht übernehmen. Ähnlich vielen Anbietern können Sie Ihre Dokumente unmittelbar nach Ihrem Gaspreisvergleich per E-Mail senden oder sofort den Online-Abschluss anfordern. 

Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Weiter“, um Ihren entsprechenden Gastarif zu erhalten. Im nächsten Fenster müssen Sie nach Bedarf die gewünschte Adresse, die Zählernummer und die Kundennummer eintragen. 

Die Gaspreisvergleichsvoreinstellungen sind bereits so programmiert, dass nur monatliche Abschläge und mindestens 12-24-Monats-Preisgarantietarife angezeigt werden. Der eigentliche Anmelde- oder Wechselprozess ist in wenigen Minuten abgeschlossen, danach ist der restliche Papierkram erledigt. 

Sollten Sie ohne unseren Wechselservice den Auftrag kündigen und einen neuen Gasanbieter suchen, so müssen Sie sich selbst der Herausforderung von steigenden Gaspreisen stellen. Durch Sonderkonditionen können wir die Gaspreiserhöhung etwas dämpfen und die besseren Preisen direkt an Sie weitergeben.

Informationen und der Rat der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest rät in ihrem Verbrauchermagazin Finanztest dazu, Gasvergleichsportale zu nutzen, um Gaskosten zu reduzieren. Damit Sie effizient verbraucherfreundliche Gastarife finden, sollten Sie die Filtereinstellungen Ihres Gasvergleichs beachten. Nutzen Sie am besten die voreingestellten Filter für alle Tarife von Stromzentrum im Gasvergleich.

Die empfohlenen Sucheinstellungen orientieren sich an den Kriterien, die Stiftung Warenttest für die Nutzung des Gasvergleichsrechners als empfehlenswert erachtet. Anhand dieser Suchkriterien können Gasverträge bis zu 12 Monate nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ohne Vorankündigung verlängert werden. So bleiben Sie flexibel und können bereits nach einem Jahr zu einem neuen günstigen Gasanbieter wechseln. Die empfohlenen Sucheinstellungen zeigen nur Gaspreise mit einer Preisgarantie von mindestens 12-24 Monaten an. Das schützt Sie vor steigenden Preisen.

Sonderkündigungsrecht bei einer Gaspreiserhöhung

Sie können den Vertrag auch außerhalb der regulären Kündigungsfrist kündigen und bei steigenden Gaspreisen zu einem neuen Gasanbieter wechseln. Ihr Sonderkündigungsrecht greift, sobald Ihnen Ihr Anbieter die Preiserhöhung schriftlich mitteilt. Ihr Gasversorger räumt Ihnen in der Regel innerhalb von zwei Wochen nach dieser Mitteilung ein Sonderkündigungsrecht ein. 

Die konkreten Kündigungsbedingungen im Falle einer Preiserhöhung finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Gasvertrages. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Sonderkündigungsrechten selbst kündigen müssen. Andere Gaslieferanten können nicht angewiesen werden, den Vertrag zu kündigen. Ihre Sonderkündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. 

Sie können per E-Mail, Fax oder Brief kündigen. Geben Sie im Betreff Ihres Schreibens als Kündigungsgrund das Sonderkündigungsrecht an.

Sonderkündigungsrecht beim Umzug des Wohnortes

In den meisten Fällen können Sie Ihr Gas mit einem Sonderkündigungsrecht bei Umzug kündigen. Die genauen Bedingungen können Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Vertrages entnehmen.

Beachten Sie, dass nicht jeder Gasversorger ein Sonderkündigungsrecht bei Umzug einräumt – bei manchen Energieversorgern müssen Sie trotzdem die vertragliche Kündigungsfrist einhalten. In einigen Fällen können Sie Ihren Gasvertrag jedoch an Ihren neuen Wohnsitz mitnehmen. Bitte melden Sie Ihren Umzug daher mindestens sechs Wochen vor dem Umzugstermin bei Ihrem Gasversorger an. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Gasvertrag an Ihren neuen Wohnort übertragen können. Sie können nur dann einen Vertrag mit Ihrem Versorger abschließen, wenn dieser Sie an Ihrem neuen Wohnort mit Erdgas beliefern kann.

Sie können Ihren Vertrag innerhalb von zwei Wochen jederzeit kündigen, solange Ihr örtlicher Grundversorger Sie noch mit Gas versorgt.

Sie möchten endlich den Gasversorger wechseln?

Durchschnittliche Richtwerte für den Gasverbrauch

Wenn sich der durchschnittliche Jahresverbrauch für Gas nicht ausrechnen lässt und Sie auch keine Jahresabrechnung haben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich Tarife anhand der aktuellen Wohnfläche anzeigen zu lassen. Wir geben Ihnen einen durchschnittlichen Wert vor, an dem Sie sich orientieren können, welchen Jahresverbrauch Sie bei sich haben.