Billiger Stromanbieter: Jetzt Geld sparen

Immer wieder steigen die Preise bezüglich des Stromes in Deutschland. Um künftig zu sparen, ist ein Vergleich überaus wichtig. Mit einem Wechsel lässt sich Vieles ändern. Doch wo fangen Sie damit an? Ein billiger Stromanbieter ist bei der riesigen Auswahl nicht so leicht zu finden.

Inhaltsverzeichnis

Billigstrom - Was ist dabei zu beachten?

Anbieter, die mit billigem Strom werben, sollten Sie auf jeden Fall genauer unter die Lupe nehmen. Zum einem ist nämlich die Laufzeit zu betrachten, die nicht mehr als 12 oder 24 Monate dauern sollte. Zusätzlich zeugt eine große Auswahl an Tarifen für Strom und Gas von Seriosität und Etablitation am Markt. Oftmals ist ein Neukundenbonus Strom und Gas oder Sofortbonus in der Laufzeit mit eingepreist. 

Achten Sie unbedingt auf die Preisgarantie parallel zur Vertragslaufzeit im Stromvergleich. Gerade beim Tarifvergleich haben wir bei zu langen Vertragslaufzeiten zu kurze Preisgarantien erkannt.  Wenn Sie dies beachten, sind Sie schon einen großen Schritt weiter gekommen. Ein Billiger Stromanbieter mit Billigstrom, der auch noch zuverlässig ist, lässt sich nämlich nicht überall finden.

Sie möchten zu billigem Strom wechseln?

Billiger Stromanbieter mit Bonus

Billiger Strom ist die Folge vom Tarifwechsel

Einerseits verlagern sich die Stromanbieter mit Prämie auf die Preise, die sie an den Strombörse zahlen. Dies kann sehr unterschiedlich sein, aber feste Preisgarantien geben die niedrigen Preise in den nächsten Jahren an den Endverbraucher weiter. Andererseits spielen natürlich hohe Abgaben, Steuern und Umlagen eine wichtige Rolle. 

Der Energieversorger hat hierauf keinen Einfluss. Ein regelmäßiger Strompreisvergleich ist ratsam, da Sie als Verbraucher jährlich hohe Ersparnisse abräumen können– ein Stromanbieterwechsel kann erhebliche Einsparungen bewirken, die Suche nach einem günstigen Stromanbieter ist also Ihre Sache. Natürlich können Sie hierbei auf unseren kostenfreien Wechselservice zurückgreifen.

So gelangen Sie zum Billigstrom in wenigen Schritten

Billigen Strom finden funktioniert einfacher als gedacht und ohne großartige, technische Umstellungen. Ein billiger Stromanbieter lässt sich über diverse Plattformen generieren, wo Sie zusätzlich noch einen Stromtarifvergleich haben. Dies können Sie direkt an Ihre Bedürfnisse anpassen, sodass Sie etwas den gewünschten Kosten entsprechendes vorfinden. Sie können gute Vertragskonditionen der Tarife mit geringen Ausgaben direkt kombinieren. Es ist nahezu alles möglich. Gleiches gilt für die schon erwähnte Strompreis Preisgarantie. Dies alles kann an Ihren Jahresverbrauch angepasst werden.

Tipp: Lassen Sie sich nicht von Kundenboni locken. Der Stromtarif muss ausgeglichen sein und die Marke am Markt etabliert.

So beziehen Sie Billigstrom jederzeit

Ein billiger Stromanbieter ist das Eine. Jedoch einen günstigen Strompreis über all die Jahre zu behalten das Andere. Sie müssen sich an dem veränderten Markt orientieren, um so beim Strom- und Gasanbieter sparen zu können. Ein Stromanbieterwechsel muss sich immerhin auch lohnen. In den meisten Fällen gibt es nämlich auch nur einmalige Boni Auszahlungen, weswegen Sie sich immer Mal nach neuen Angeboten umsehen sollten. 

Führen Sie also regelmäßig, meist einmal im Jahr, einen Stromkostenvergleich durch, um so auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Bei einigen Versorgern erhalten Sie günstige Preise für die ersten 12 Monate und danach steigt der Preis. Billig Strom ist nicht immer identisch! Oftmals lauert die „Billiger Strom“-Falle nach dem ersten Jahr der Vertragslaufzeit.

Tipp: Wenn Ihnen das zu aufwendig oder kompliziert erscheint, so beauftragen Sie uns einfach kostenlos für den jährlichen Wechselservice und geben uns den durchschnittlicher Stromverbrauch.

Zum billigen Stromanbieter wechseln
Billiger Stromanbieter mit Wechselservice
Günstiger Stromanbieter billig

Mit Boni günstigeren Strom beziehen

Beim Wechseln kann es so auch hilfreich sein, sich einfach an Anbietern zu orientieren, die Strom und Gas mit diversen Extras anbieten. Solche Angebote können Tarife gleich viel günstiger machen, wobei Sie jedoch nachrechnen sollten, ob es sich auch wirklich rentiert. Beeinflusst dies den Strom– und Gaspreis um Einiges, dann kann es sich schon lohnen zu wechseln. 

Dies handhabt jeder anders, sodass es sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden kann. Wichtige Kriterien sind hier immer der Cent pro Kilowattstundenpreis und der Grundpreis.

Billiger Stromanbieter - Ökostrom ist deutlich billiger

Wenn Sie im Stromtarifrechner wechseln wollen lässt sich Ökostrom und Ökogas nur wärmstens empfehlen. Im Stromvergleich schneiden diese Tarife deutlich günstiger ab, wodurch Sie auch Ihren Jahresverbrauch Strom gut regeln können. Das liegt an der Subvention des Staates für erneuerbare Energien. Denn im Haushaltsplan des Bundes steht grüne Energie ganz oben auf der Liste.

Ein billiger Stromanbieter mit den richtigen Konditionen wird sich so sicher herausfinden. Besonders im Grundversorgungstarif lässt sich im Jahr so einiges machen. Ein Stromvergleich im Stromvergleichsportal kann bis zu 30 % der Kosten einsparen. Bei Gas kann es sogar darüber liegen. Also zögern Sie nicht einen Vergleich anzustellen.

Strom billig beziehen - So einfach gehts

Zum Einen können Sie einen Stromkostenvergleich machen, um günstig an Gas und Strom zu gelangen. Zum Anderen können Sie sich beraten lassen, wenn Sie sich nicht sicher in Ihrer Entscheidung sein sollten. Wir können Stromtarife für Sie in Betracht ziehen und den Richtigen für Sie suchen, um so im Jahr etwas einzusparen. Sie können uns auch einfach Fragen diesbezüglich stellen, wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt. Wir sind für Sie da, wenn Sie Probleme dabei haben sollten. Kümmern Sie sich jedoch rechtzeitig darum, damit wir dies so schnell und gut es geht bearbeiten zu können. Je eher, desto besser. Denn so haben Sie eine bessere Chance, das zu erreichen, was Sie wirklich wollen: Energiekosten senken!

Wir stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite, weswegen Sie sich weniger Gedanken darüber machen müssen und sicher an Ihr Ziel gelangen können.

Bester billiger Stromanbieter
Guter billiger Stromanbieter
Seriöser billiger Stromanbieter

Gelten die billigen Preise auch für das Gas?

Auch diese Frage können Sie mit einem überzeugenden „Ja“ beantworten. Nutzen Sie auch den Gasvergleich im Tarifrechner, um wirtschaftliche Alternativen zu finden. Bewährt gibt es auch einen hohen Prämien beim Anbieterwechsel. Wie bei billigem Strom kann eine effiziente Nutzung des freien Marktes die Gaspreise deutlich senken.

Der Gasvergleich ist genau wie der unabhängige Stromvergleich aufgebaut, mit allen notwendigen Informationen übersichtlich geordnet. Wenn Sie den Wechsel vornehmen, können Sie mit demselben Komfort in der Versorgung fortfahren. Klicken Sie einfach auf das Angebot und geben Sie die Daten ein, damit der neue Gasversorger alle notwendigen Schritte durchführt. Der Aufwand ist sehr begrenzt und die Ersparnis könnte größer sein, als Sie jetzt denken. Bewusst Kosten senken, günstiger Strom und Gas sind nur wenige Schritte entfernt.

Praxistipp für eine schlechte Bonität beim Wechsel

Sollten Sie aufgrund eines negativen Eintrags in der SCHUFA Schwierigkeiten beim Gas- oder Stromanbieterwechsel haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns per Mail an kundenservice@stromzentrum.de. Generell birgt eine schlechte Bonität das Ausfallrisiko, daher wird Ihr Antrag zunächst abgelehnt. Der Anbieter setzt auf ein zuverlässige Zahlungseingänge. Wir helfen gerne bei Alternativen und finden für jeden den passenden Stromlieferant.

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Der Ablauf zum Billig Strom pro Kilowattstunde

Ein Wechsel des Stromanbieters kann eine gute Möglichkeit sein, Geld bei Ihrer monatlichen Stromrechnung zu sparen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie den Prozess verstehen und wissen, was Sie tun müssen, um den Anbieter zu wechseln. Hier sind die wichtigsten Schritte für einen Wechsel des Stromanbieters:

 

1. Recherchieren Sie verschiedene Anbieter und Tarife. Dies ist der wichtigste Schritt bei der Suche nach einem günstigeren Stromanbieter. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter und Tarife, um einen zu finden, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

 

2. Setzen Sie sich mit dem neuen Anbieter in Verbindung und melden Sie sich für den Service an. Sobald Sie einen günstigeren Stromanbieter gefunden haben, nehmen Sie Kontakt mit ihm auf und melden Sie sich an. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Ihre persönlichen Daten bereithalten, damit Ihr Konto schnell eröffnet werden kann.

 

3. Kündigen Sie den Dienst bei Ihrem alten Anbieter. Sobald Ihr neues Konto eingerichtet ist, müssen Sie Ihren Dienst bei Ihrem alten Anbieter kündigen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle anfallenden Kündigungsgebühren kennen.

 

4. Nutzen Sie den Service des neuen Anbieters. Sobald alles bei Ihrem neuen Anbieter eingerichtet ist, können Sie dessen Dienste nutzen und Geld bei Ihrer monatlichen Stromrechnung sparen! Im Jahr 2022 wurde nun glücklicherweise die EEG Umlage abgeschafft und damit der Energiepreis etwas reduziert.

Welche Unterschiede gibt es generell bei billigen Stromanbietern?

Der größte Unterschied zwischen den Stromanbietern ist der Preis, den sie für ihre Dienstleistungen verlangen. Es kann aber auch Unterschiede beim Kundenservice, bei den Ökostromoptionen und der Verfügbarkeit in Ihrer Region geben. Es ist wichtig, all diese Faktoren zu vergleichen, wenn Sie einen neuen Anbieter wählen. Billig ist nicht immer besser – achten Sie darauf, dass Sie einen seriösen Anbieter wählen, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Günstiger Strom kann auch nach wichtigen Kriterien der Stiftung Warentest gewählt werden und Auszeichnungen wie von TÜV Süd & TÜV Nord & Grüner Strom Label & Focus Money enthalten. Dadurch können billige Stromanbieter echte Werte setzen und billiger Strom für jeden machbar machen. Billige Stromanbieter können Sie mit unserem Tarifrechner wechseln und alles per E Mail erhalten.

Fragen und Antworten

Nein, leider nicht. Einige Stromanbieter ködern mit einem hohen Bonus und lassen den Kunden über die gesamte Laufzeit mehr zahlen wie vorher. Daher ist es wichtig auf den Gesamtjahresbetrag zu achten. Wir rechnen Boni immer mit der Gesamtersparnis.