Stromrechner: Einfach günstige Tarife finden

Der Stromrechner ermittelt anhand Ihrer Angaben die für Sie besten Stromangebote aus einer Datenbank. Dafür benötigt der Stromrechner Ihren jährlichen Stromverbrauch in kWh und Postleitzahl. Wenn Ihnen keine Daten zu Ihrem Stromverbrauch vorliegen, klicken Sie auf die Anzahl der Familienmitglieder. In diesem Fall arbeitet Stromtarifrechner mit dem angezeigten Anweisungswert.

Inhaltsverzeichnis

Sie wollen einen transparenten Stromrechner?

Wie funktioniert der Stromrechner von Stromzentrum?

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl und Ihres Jahresverbrauchs zeigt Ihnen der Strompreisrechner alle relevanten Tarife an. Insgesamt werden in Deutschland mehr als 13.000 Stromtarife angeboten, jedoch bieten nicht alle Stromanbieter alle Postleitzahlen an. Der Stromvergleich zeigt Ihnen die günstigsten und besten Strompreise nach unseren Transparenzkriterien.

Warum braucht der Stromrechner diese beiden Daten? Postleitzahlen geben Auskunft über die tatsächlichen Tarife, die dem Benutzer zur Verfügung stehen. Von den mehr als tausend Stromanbietern in Deutschland kann nur ein Zehntel jeden deutschen Kunden beliefern. Mit der Stromverbrauchsanzeige vergleicht der Stromverbrauchsrechner den Arbeitspreis, Grundpreis und andere in einem separaten Tarif verrechnete Zuschläge. So ergibt sich der monatliche und jährliche Endpreis.

Wenn Sie Gewerbestromtarife mit dem Stromrechner vergleichen möchten, so können Sie das mit dem Gleichen vollziehen. Das Funktionsprinzip des Stromrechners bleibt gleich. Dazu sollten Sie allerdings in Nettopreisen für sich umrechnen. Bei einem Verbrauch von über 100.000 kWh beim Strom und über 1.500.000 kWh beim Gas geht es in den Industriebereich und muss für Sie angefragt werden. Dies funktioniert über das Formular beim Industriestrom.

Was zeigt unser Stromrechner exakt an?

Der Stromrechner im Strompreisvergleich hat benutzerfreundliche Kriterien vordefiniert, damit nur faire Tarife ausgewählt werden. So entfallen beispielsweise Langzeitprämien, die Kunden über viele Jahre an einen Energieversorger binden.

Anhand Ihrer Daten und der eingestellten Filteroptionen erstellt der Stromrechner eine Liste der Stromtarife. Die Festlegung der einzelnen Tarife richtet sich nach deren monatlichen und jährlichen Endpreis. Der günstigste Preis steht ganz oben. Im Titel der Liste können Sie auch vom Endpreis als Einstufungskriterium zum Strompreis pro Kilowattstunde wechseln. Dies ist jedoch nicht wirklich sinnvoll, da die Grundgebühr zu einem großen Teil des Endpreises ignoriert wird.

Die günstigsten Angebote erscheinen im Stromvergleichsportal zuerst. Allerdings schalten viele Vergleichsportale Werbung vor dem wirklich günstigsten Angebot. Es ist oft schwer zu erkennen, dass es sich um eine Werbung handelt. Der Stromtarifrechner von Stromzentrum hingegen funktioniert werbefrei.

Was passiert nach der Nutzung des Tarifrechners?

Durch den transparenten und unabhängigen Stromvergleich sind Sie dazu übergegangen, den Stromanbieter zu wechseln. Jetzt können Sie sich entspannt zurücklehnen und die restliche Arbeit für den Strom uns übernehmen lassen. Der Stromrechner vereinfacht Vergleiche und nachträgliche Änderungen.

Um den Anbieter zu wechseln, klicken Sie auf „Tarif wählen“ für einen Strompreis, der Sie überzeugt. Dann müssen Sie nur noch das Auftragsformular ausfüllen. Dazu gehören E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Zahlungsarten und ggf. Bankverbindungen. Halten Sie auch Ihre Zählernummer bereit. Der perfekte Übergang zu billigem Strom in wenigen Minuten. Ihr Tarifwechsel ist während der gesamten Umstellung rechtssicher.

Wenn Sie den Stromrechner im Stromkostenvergleich verwenden, können Sie sich nach dem Tarifwechsel auf die Funktion des Tarifaufpasser verlassen. Von diesem Zeitpunkt an werden Sie jährlich per E-Mail daran erinnert, dass Ihr Vertrag ausläuft und es am besten ist, jetzt eine neue Änderung vorzunehmen.

Autostromtarif finden
Günstiger Autostromtarif Vergleich
Autostromtarife Vergleich

Wie funktioniert der Stromrechner der einzelnen Anbieter?

Stromanbieter bieten auch Online-Stromrechner an. Beim Stromtarifvergleich sucht es auch nach gespeicherten Tarifdaten nach passenden Angeboten und listet diese auf. Ihre Datenbank enthält jedoch nicht alle gültigen Stromtarife für Deutschland. Der Stromrechner generiert lediglich einen Vergleich und eine Auflistung der Strompreise in seiner eigenen Tarifwelt. Wenn andere Namen als der Stromlieferant erscheinen, handelt es sich um Tochtergesellschaften. Es gibt keine echte Konkurrenz. 

Wenn Sie diese intransparenten Tarife nutzen, so sparen Sie nur einen Bruchteil dessen, was möglich ist. Auch weil seriöse Vergleichsrechner die Stromkosten für ihre Kunden weiter senken können. Denn der Stromversorger besteht darauf, ganz oben auf der Liste der beliebten Vergleichsportale zu stehen. Schließlich haben sie viele Kunden. Dafür senken die Stromanbieter mit Prämie ihre Preise. Weil mehr Kunden diese Anreize nutzen, kostet das den Stromanbieter – und der Kunde spart das Maximum.

Sie wollen mit dem Stromrechner Kosten einsparen?

Welcher Stromrechner ist also empfehlenswert?

Die Priorität unseres Stromrechners ist unabhängig von den großen Vergleichsportalen. Denn nur unabhängige Portale vergleichen alle verfügbaren Preise neutral und kundenorientiert. Achten Sie auch auf Qualitätsmarken und gute Kundenbewertungen. Wenn der Kunde nicht nur den Anbieter, sondern auch den individuellen Tarif bewerten kann, umso besser. So profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Gute Vergleichsportale erkennen Sie daran, dass ihr Preisrechner Stromkosten vergleicht, aber auch Vertragsdetails auflistet und leicht verständlich macht. Die Standardeinstellung des Stromrechner-Vergleichs zeigt auch an, ob der Stromanschluss für Sie der richtige ist. Einen zuverlässigen Stromvergleichsrechner haben Sie nur dann vor sich, wenn Preisfallen wie Festpreise oder lange Vertragslaufzeiten von vornherein ausgeschlossen sind. Wenn Kunden die Empfehlungen des Stromvergleich Stiftung Warentest schnell umsetzen können, zeugt auch dies von Qualität.