Erreichbarkeit: Mo bis Fr 08 - 20 Uhr, Sa 09 - 14 Uhr
Über 80.000 Kunden sparen Geld & Energie

Erreichbarkeit: Mo - Fr: 8-20 Uhr, Sa: 9-14 Uhr

Energieberatung: 089 3803 0889 |  Über 80.000 Kunden sparen Geld

Den Gasanbieter wechseln und viel Geld sparen

Fast jede zweite Wohnung profitiert von einer Gasheizung. Dies ist vor allem bei Mehrfamilienhäusern der Fall. Im eigenen Haus kann der Gasversorger selbst gewählt werden, was jedoch auch für Mieter gar kein Problem ist. Doch was ist beim Gasanbieter wechseln zu beachten?

Zu günstigem Gas wechseln lohnt sich in jedem Fall

Heute ist Gas eines der am weitesten verbreiteten Heizmittel in Deutschland. Aber nur wenige Verbraucher machen sich Gedanken darüber, wie viel Geld durch den Vergleich von Gasrechnungen und den Wechsel des Gasanbieters gespart werden kann. Durch die Liberalisierung des Erdgasmarktes ist der Wechsel zu einem neuen Anbieter jedoch zu einem recht einfachen Vorgang geworden, mit dem Sie viel Geld sparen können. 

Aktuell können Sie verschiedene Erdgaslieferanten und Preise miteinander vergleichen. Wenn Sie denken, dass Sie zu viel bezahlen, können Sie innerhalb weniger Minuten den Gasanbieter wechseln. Unser Ratgeber zeigt Ihnen schnell und prägnant, welche Informationen Sie benötigen und wie einfach Sie Ihren Gasanbieter wechseln können. Vorweg: Der heutige Gasanbieterwechsel mit Prämie geht ganz einfach und schnell!

Welche Angaben werden beim Gas wechseln benötigt?

Durch unseren Gaspreisvergleich finden Sie in wenigen Minuten heraus, wie viel Sie Ihrem bisherigen Versorger zu viel bezahlen. Gleiches gilt, wenn Sie auf umweltfreundlicheres grünes Gas oder ein Unternehmen setzen, das Ihre Werte vertritt. Wie Sie Ihren Gasverbrauch ganz einfach ermitteln, erfahren Sie auch in unserem kompakten Ratgeber, der Ihnen auch erklärt, wie Sie Ihren persönlichen Gasverbrauch schnell und einfach reduzieren können. Sollten Sie sich nachträglich für einen Wechsel Ihres Gasanbieters entscheiden (und Sie haben den entsprechenden Anbieter bereits in unserem Gasvergleich gefunden), müssen Sie einige Informationen berücksichtigen, die der neue Anbieter benötigt. Das beinhaltet:

Die Zählernummer

Der Name Ihres bisherigen Versorgers

Ihre Kundennummer beim bisherigen Versorger

Der gewünschte Liefertermin

Wenn Sie nicht wissen, wo sich der Gaszähler bei Ihnen zu Hause befindet, können Sie Ihren Vermieter, Hausmeister oder Hausverwalter fragen. Befindet sich der Gaszähler nicht in der Wohnung, befindet er sich meist im Keller oder Treppenhaus.

Gasanbieter wechseln – Ein Preisvergleich kann dabei helfen

Um zu wissen, welche Gastarife für Sie in Frage kommen, sollten Sie zunächst einen konkreten Vergleich ziehen. Bei dem Ziehen in eine Gastherme haben Sie sogar meist schon einen öffentlichen Versorger, sodass Sie sofort heizen können. Doch trotzdem sollten Sie schauen was der jetzige Gasanbieter so alles kann und ob dies wirklich das ist, was Sie sich vorgestellt haben. Da der Wettbewerb auf dem Markt sehr rege ist, wechseln sich die Gaspreise. So muss ein Vertrag, der damals günstig war, es heute schon nicht mehr sein. 

Um zu sparen ist es daher ratsam, immer Mal die Preise vom Gas zu vergleichen. Ein Gaspreisrechner oder eine Vergleichsseite kann hier schon ganz hilfreich sein, um nicht zu viel für einen Gasversorger zu zahlen. Potenzielle neue Gasanbieter gibt es viele auf dem Markt. Diese bieten parallel für Strom und Gas anmelden einige Tarife.

Was muss beim Wechsel vom Versorger sonst noch beachtet werden?

Wenn Sie günstige Gasanbieter finden, können Sie je nach kWh deutlich sparen. Manche Tarife sind nicht nur äußerst günstig, sondern haben auch alle, für Sie relevanten Leistungen und nichts Unnötiges. Hierfür brauchen Sie lediglich einen Wechselauftrag, um einen neuen Vertrag mit einem anderen Gas Anbieter zu schließen. Ähnlich wie beim Strom müssen Sie trotzdem eine Kündigung einreichen und dabei auf die jeweiligen Fristen achten. Besonders angebracht ist eine Kündigung bei einer Kostenerhöhung oder einem Umzug mit dem Übergabeprotokoll. Zwar kümmert sich in der Regel der neue Anbieter um diese, was jedoch nicht immer der Fall ist. 

Sie können es auch selbst in die Hand nehmen, müssen aber dafür eine Kündigungsfrist beachten und auch einhalten. Denn wenn die Frist versäumt ist, dann verlängert sich der Vertrag meist weiter um 12 Monate. Ist das geklärt, dann steht dem Wechsel und der Kündigung beim alten Anbieter eigentlich nichts mehr im Wege. Beim neuen Gasversorger müssen Sie lediglich den Gaszählerstand angeben sowie den gewünschten Liefertermin, den vorigen Versorger und Ihre Kundennummer von diesem. Dann können Sie den Gasanbieter wechseln.

Gasanbieter wechseln – Wie viel kWh verbrauchen Sie im Jahr?

Vor allem wichtig ist es zu wissen, wie viel Gas Sie eigentlich so verbrauchen. Sie als Kunden müssen das auch Ihrem potenziellen Zulieferer von Gas mitteilen. Gleiches würde auch für den Strom gelten. Je nachdem unterscheiden sich auch die Preise im Jahr. Kunden haben einen unterschiedlichen Gasverbrauch. Für Ihren neuen Gasversorger nehmen Sie einfach die Rechnung vom letzten Jahr in die Hand und schauen sich an, wie im letzten Tarif Ihr Gasverbrauch war

Sollten Sie damit eher Probleme haben, dann kann Ihnen unser Stromwechsel Assistent auch für das Gas zum neuen Versorger weiterhelfen. Der Wechsel ist dann kein Problem mehr, gleiches gilt für die Einhaltung der Kündigungsfrist. Im Nu haben Sie einen anderen Gas Vertrag und die Kündigung ist Geschichte. Wir sind echte Experten und machen das mit dem Gasanbieter wechseln und finden passenden Tarif direkt online für Sie. Auch die Berechnung vom Gasverbrauch ist kein Problem. Gerne unterstützen wir Sie auch mit Kombitarifen über unseren Stromvergleich. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Fragen und Antworten