Beste Strompreise und Stromanbieter Dessau-Roßlau

Zahlen Sie nie wieder zuviel für Ihren Stromtarif. Wir kennen die Stromanbieter Dessau-Roßlau und zeigen Ihnen die Einfachheit eines Wechsels auf. Sie erfahren von uns in wenigen Minuten ob ein Wechsel in Heidenheim attraktiv ist. Legen Sie los und sparen Sie jedes Jahr Stromkosten.

Inhaltsverzeichnis

Regionaler Grundversorger und günstiger Stromvergleich in Dessau-Roßlau

Dessau-Roßlau ist eine kreisfreie Stadt in Sachsen-Anhalt, Deutschland. Sie entstand durch den Zusammenschluss der kreisfreien Städte Dessau und Rollslau (Elbe) im Zuge der Kreisreform zum 1. Juli 2007, die ehemals zum aufgelösten Kreis Anhalt-Zelbst gehörte. Gemessen an der Einwohnerzahl ist die Stadt nach Halle (Saale) und Magdeburg die drittgrößte Stadt und eines der drei Oberzentren des Landes. Die nächsten größeren Städte sind Halle (ca. 40 Kilometer südlich), Leipzig (ca. 52 Kilometer südöstlich) und Magdeburg (ca. 65 Kilometer nordwestlich). Historisch war Dessau Hauptstadt und Residenz des Fürsten, später Anhalt-Dessau und das Herzogtum Anhalt. 80 % der Dessauer Landesfläche wurden bei den Luftangriffen in Dessau im Zweiten Weltkrieg zerstört, viele Kulturdenkmäler der Stadt sind jedoch erhalten geblieben. Bauhaus Dessau und Dessau-Wörlitzer Gartenreich sind UNESCO-Welterbestätten. Dessau-Roßlau liegt inmitten der Elbe und zwischen der weiten Graslandschaft beiderseits der Mulder, die in der Stadt in die Elbe mündet. Mit dem Zusammenfluss der beiden Flüsse ist Dessau-Roßlau jedoch jedes Jahr von Hochwasser bedroht. Dies geschieht, wenn die Elbe zu viel Wasser führt und das Trogwasser nicht vollständig in die Elbe und zurück geleitet werden kann. 2002 wurde das Walderseegebiet vollständig überflutet.

Jetzt die Top 3 Stromanbieter in Dessau-Roßlau vergleichen

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Wir prüfen jeden Versorger bei uns im Portfolio für Stromanbieter und sortieren schwarze Schafe konsequent aus. Dadurch gibt es keine bösen Überraschungen!

Durch die Preisgarantien erhalten Sie einen fixen Strompreis und sind somit vor Preiserhöhungen geschützt. Selbstverständlich können Sie uns nach einem Wechsel jederzeit kontaktieren. Wir melden uns spätestens wieder vor Ablauf Ihrer Preisgarantie, damit Sie immer im günstigen Tarif bleiben.

Den Versorger kündigen und ummelden

Sind Sie nicht damit einverstanden, dass der aktuelle Versorger Sie als Stromanbieter beliefert, dann sollten Sie sich in jedem Fall bei dem Grundversorger melden. Nämlich, um zu kündigen. Es reicht eine Kündigung per Mail oder Post unter Angabe Ihrer Kundennummer oder Ihrer Zählernummer.

Sollten Sie diesen Schritt nicht selber gehen wollen, so nutzen Sie bequem unseren kostenlosen Wechselservice.

Anschrift

Dessauer Stromversorgung GmbH, Zerbster Str. 2a/b, 06844 Dessau-Roßlau

Die Beschreibung des Grundversorgers in Dessau-Roßlau

Zahlen Sie nie wieder zuviel für Ihren Stromtarif. Wir kennen die Stromanbieter Am 4. Dezember 1991 wurden die DVV Stadtwerke Dessau als hundertprozentiges Unternehmen der Stadt Dessau gegründet. Die Fernwärmeversorgungs-GmbH Dessau wurde 1991 als Tochterunternehmen angeschlossen. 1993 schloss sich die Dessauer Verkehrsgesellschaft mbH nach langer Diskussion an. 1994 wurde ein neues Heizkraftwerk auf dem Gelände der ehemaligen Gärungschemie in Betrieb genommen. Im gleichen Jahr trat die Gasversorgung Dessau GmbH bei und der Flugplatz „Hugo Junkers“ wird seiner Bestimmung übergeben. Als neue Tochterunternehmen wurden 1995 die Dessauer Wasser- und Abwasser GmbH und die Dessauer Stromversorgung GmbH gegründet. Am 1. Januar 1996 wurde der erste Strom aus dem Kraftwerk Dessau eingespeist. 1997 erfolgte die Gründung der Daten- und Telekommunikations-GmbH Dessau. 1998 zog die Zentrale der Stadtwerke von der Daheimstraße (Gewerbegebiet Mitte) in die Albrechtstraße 48 (die ehemalige Verwaltung des Waggonbau Dessau). 1999 wurde eine Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof eröffnet. 2001 wurde die Dessauer Verkehrs- und Eisenbahngesellschaft als Tochterunternehmen gegründet. 2001 und 2002 wurde der Wagenpark der Dessauer Verkehrsgesellschaft modernisiert. 2003 wurde die Geschäftsführung des Industrieparkgesellschaft Waggonbau und die Geschäftsfelder um die Beteiligung an der Service-Gesellschaft Infra-Tec GmbH übernommen. 2003 entschieden sich die Dessauer Bürger zu 89 % dafür, dass die Stadtwerke zu 100 % kommunal bleiben. 2006 ging die Erweiterung des Umspannwerks Dessau-Alten in Betrieb. und zeigen Ihnen die Einfachheit eines Wechsels auf. Sie erfahren von uns in wenigen Minuten ob ein Wechsel in Heidenheim attraktiv ist. Legen Sie los und sparen Sie jedes Jahr Stromkosten.

Themen für Dessau-Roßlau