Erreichbarkeit: Mo bis Fr 08 - 20 Uhr, Sa 09 - 14 Uhr
Über 80.000 Kunden sparen Geld & Energie

Erreichbarkeit: Mo - Fr: 8-20 Uhr, Sa: 9-14 Uhr

Energieberatung: 089 3803 0889 |  Über 80.000 Kunden sparen Geld

Strom Grundpreis und Verbrauchspreis erklärt

Maximilian Endres

Experte für Strom und Gas

Ab zum Artikel

eKomi Auszeichnung Stromzentrum
Provenexpert Siegel

Jeder Verbraucher muss einen Grundpreis für seinen Strom entrichten und der Verbrauchspreis kommt je nach Verbrauch noch dazu. Ein vernünftiger Strompreis setzt sich aus einem niedrigen Grundpreis und einem niedrigen Verbrauchspreis zusammen. Die aktuelle Entwicklung am Strommarkt verdeutlicht, dass es uneinheitliche Preisentwicklungen gibt. Damit lohnt sich ein Vergleich und mit dem günstigsten Anbieter kann man viel Geld sparen. Mit dem Stromzentrum können Sie direkt einen vollständigen Vergleich unter Berücksichtigung von Strom Grundpreis und Verbrauchspreis durchführen. Damit haben Sie den vollen Überblick welches der insgesamt günstigste Anbieter am Markt ist.

EBook Cover Strom sparen im Haushalt

Sparen Sie bis zu 2000€ pro Jahr im Haushalt!

Strompreis aus Grundgebühr und Arbeitspreis

Bei den Stromanbietern setzen sich bei der Bereitstellung des Stroms die Stromkosten aus einer Grundgebühr und einem Arbeitspreis zusammen. Die Grundgebühr ist von der verbrauchten Strommenge ganz unabhängig und diese beinhaltet Aufwendungen für die gesamte Bereitstellung der Leistung, die Zählermiete, sowie die Abrechnung und die Vertriebskosten. Dahingegen umfasst der Arbeitspreis alle Kosten für die Netznutzung, die Erzeugung von Strom, die Ökosteuer und die Mehrwertsteuer, die Konzessionsabgabe und diverse Umlagen. 

Ein weiterer Teil des Verbrauchspreises ist der Leistungspreis. Der Leistungspreis ist verbrauchsunabhängig. Enthalten sind im Leistungspreis die Entgelte die für die Betriebsbereitschaft entstehen, wie etwa die Kosten für den Betrieb und die Aufrechterhaltung von Elektrizitätswerken. Der Verbrauchspreis umfasst den Preis pro verbrauchte Kilowattstunde Strom. Je nach Stromanbieter unterscheiden sich die Preise für Strom-Grundgebühr und Verbrauch. Einen umfangreichen Anbieter-Vergleich zum Thema aller regionaler Stromanbieter bekommen Sie beim Stromzentrum.

Regionale Stromanbieter direkt vergleichen mit dem Stromzentrum

Einen detaillierten Stromanbietervergleich erhalten Sie mit Hilfe des Stromzentrums. Wenn Sie einen Stromanbietervergleich beauftragen wollen, dann brauchen Sie nur einige wenige Daten angeben. Dazu gehören die genaue Adresse und die Zählernummer sowie der aktuelle Verbrauch in kWh. Damit können die exakten Kosten auf den Cent genau für jeden Stromanbieter berechnet werden. Sie haben als Ergebnis alle regional verfügbaren Stromanbieter mit den zugehörigen Strompreisen. Sie können auch auswählen ob Sie an einem Bonus interessiert sind. 

Einige Strom-Anbieter haben einen Bonus für den Wechsel zu ihnen. Außerdem haben Sie die Wahl, ob Sie Ökostrom beziehen wollen. Dadurch, dass der Öko-Strom vom Staat subventioniert wird, können Sie unter Umständen günstigeren Ökostrom beziehen und damit Geld sparen. Der Strom ist auf das Jahr gerechnet beim günstigsten Strom-Anbieter häufig über 300 € günstiger. Somit lohnt sich der Stromanbietervergleich und Sie können jede Menge Geld einsparen. Noch heute den Stromanbieter wechseln mit Prämie

Den Grundpreis Strom mit dem Wechselassistent senken

Nutzen Sie dazu auch den Wechselservice mit dem Stromzentrum. Hier erhalten Sie Unterstützung für einen Wechsel. Die Abmeldung und neue Anmeldung bei den Strom-Anbietern kann das Stromzentrum unterstützen. Sie können vorab den genauen Strompreis in Euro und Cent erfahren. Dazu geben Sie bitte Ihren exakten Stromverbrauch in kWh an. Finden Sie jetzt den besten Alternativanbieter. Sie können übrigens auch den Gas-Anbieter wechseln. Gas muss ebenfalls nicht teuer sein, wie Sie bei Gasvergleich feststellen können. Der günstigste Gasanbieter ist häufig ebenfalls deutlich günstiger als ein durchschnittlicher Gasanbieter. Finden Sie also heraus, wo Gas billiger ist. Der Arbeitspreis beim Gas beinhaltet genauso alle Steuern und Abgaben in der Kalkulation der Cent pro Kilowattstunde.

Die billigsten Strom- und Gas-Anbieter in der Region herausfinden

Das Stromzentrum bietet Ihnen den vollständigen Überblick aller seriösen Strom- und Gas-Anbieter der Region. Auf den Cent genau kann für Ihren Stromverbrauch der Preis für jede kWh im Jahr angegeben werden. So wissen Sie ganz genau, wieviel an Energie-Kosten auf Sie zukommen werden. Das Stromzentrum ist dabei Ihr starker Partner, der auch einen Anbieter-Wechsel enorm erleichtert. 

Ein Stromkostenvergleich ist jederzeit ratsam und vor allem bei Strompreiserhöhungen zu empfehlen. Denken Sie auch daran, dass Sie bei einer Strompreiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht haben und in diesem Falle können Sie schnell zu einem günstigeren Strom-Anbieter gehen. Bei einigen Stromenergieanbietern können Sie sogar einen Bonus erhalten und es gibt auch satte Prämien für einen Anbieterwechsel.

Mit dem Stromzentrum zum nachhaltigen Anbieterwechsel

Das Stromzentrum ist Ihr idealer Partner in Sachen Strom-Energie-Vergleich. So gibt es teilweise deutliche Unterschiede im Preis und die billigsten Strom-Anbieter können mit niedrigen Kilowattstundenpreisen aufwarten. Wenn Sie das erste Mal den Service des Stromwechsel Assistent in Anspruch nehmen, werden Sie staunen wieviel Geld Sie damit einsparen können. Das Stromzentrum bietet auch einen kompetenten telefonischen Support an, der Ihnen sofort bei allen Energie-Fragen zuverlässig weiterhelfen kann. So ist der Service des Stromzentrums absolut empfehlenswert. Nutzen Sie jetzt gleich die Gelegenheit und machen Sie einen großen Stromanbietervergleich. Sparen Sie mit Hilfe des kostenlosen Services des Stromzentrums.

Was ist überhaupt eine Kilowattstunde?

Die elektrische Leistung wird in Watt gemessen, das bedeutet ein Energieumsatz innerhalb eines bestimmten Zeitraums. 1000 Watt sind ein Kilowatt. Die Einheit Kilowattstunde (kWh) ist eine Messgröße, mit der sich eine bestimmte Energiemenge beschreiben lässt: Eine Kilowattstunde wird von einem Gerät mit einer konstanten Leistung von einem Kilowatt umgerechnet, also der verbrauchten Energiemenge oder innerhalb einer Stunde abgegeben. 

Ein Beispiel: Wenn Ihr Kühlschrank eine Ausgangsleistung von 1000 Watt hat, also 1 Kilowatt, können Sie ihn eine Stunde lang benutzen, bis er 1 Kilowattstunde verbraucht. Viele Haushaltsgeräte haben ihre Leistung erklärt. Der Verbrauch der Haushalte wird in Kilowattstunden über Stromzähler oder Gaszähler erfasst. Strom- und Gaspreise werden dann in Kilowattstunden auf der jährlichen Strom- oder Gasrechnung vom Versorger angegeben.

Wie hat sich der Kilowattstundenpreis in Deutschland entwickelt?

Der aktuelle kWh-Strompreis liegt in Deutschland bei knapp 35 Cent. Dies ist nicht von Dauer, denn die Strompreise steigen stetig: Seit der Jahrhundertwende ist der Strompreis für private Haushalte in Deutschland von 13,94 Cent auf den heutigen Wert gestiegen.

Hier sehen Sie den Durchschnittspreis pro Kilowattstunde von 2017 bis 2020:

Im Jahr 2017 lag der kWh-Strompreis in Deutschland im Durchschnitt bei 29,16 Cent pro kWh.

Im Jahr 2018 lag der durchschnittliche kWh-Preis bei 29,42 Cent pro kWh.

Im Jahr 2019 ist der Preis für kWh auf 30,43 Cent gestiegen.

Im Jahr 2020 lagen die kWh-Strompreise im Durchschnitt bei 31,37 Cent.

Im Jahr 2021 kostet eine Kilowattstunde rund 34,71 Cent.

Diese kWh-Preise beziehen sich auf die Grundversorgungsstrompreise. Der günstigste klassische Strompreis und der günstigste Ökostrompreis liegen einige Cent unter dem Strompreis des Grundversorgers – das summiert sich auf Dauer. Natürlich kommt es auch auf Ihre Region an in welcher Sie den Strom beziehen. Denn die unterschiedlichen Netzbetreiber haben auch sehr differenzierte Abrechnungspreise.

Die Kilowattstunden mit dem Verbrauch berechnen

Obwohl Sie den Kilowattstundenpreis auf Ihrer jährlichen Stromrechnung finden, wissen Verbraucher oft nicht, was jedes Gerät im Haushalt verbraucht und kostet. Um die tatsächlichen Stromkosten der Geräte in der Wohnung oder im Haus zu verstehen, benötigen Sie die folgende Einheiten: 

1. Geräteleistung

2. Dauer des vom Gerät bereitgestellten Dienstes 

3. Der Kilowattstundenpreis Ihrer Stromrechnung. 

Wieviel bekommen Sie für eine Kilowattstunde?

Was kann man im Haushalt mit einer Kilowattstunde machen? Beispielsweise könnten Sie damit entsprechend den normalen Verbrauchswerten…

Eine Torte backen

Über 100x das Smartphone aufladen

1,5 Tage die Gefriertruhe nutzen

Eine Ladung Wäsche waschen

6 Stunden am Stück PlayStation spielen