Stromverbrauch Whirlpool: So viel nutzt er

Stromverbrauch Whirlpool
Maximilian Endres
Maximilian Endres

Experte für Strom und Gas

Bekannt aus:

Entspannen Sie an einem kalten Wintertag in einem warmen Whirlpool – für viele eine wunderbare Idee! Doch der Energieverbrauch eines Whirlpools kann auf der Stromrechnung alles andere als angenehm sein. Erfahren Sie hier, wie Sie den Energieverbrauch Ihres Whirlpools so gering wie möglich halten und mit einfachen Tipps Stromkosten sparen.

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Woher kommen die Stromkosten?

Natürlich unterscheidet sich der Verbrauch anhand der Bauart und der Inbetriebnahme. Dennoch gibt es drei grundlegende Faktoren für den Stromverbrauch eines Whirlpool:

Stromverbrauch Whirlpool senken

Eine Übersicht zu den weiteren Faktoren

Zu den nicht beeinflussbaren Faktoren, die den Energieverbrauch eines Whirlpools verändern, gehören Wetter und Außentemperaturen. Die Energiemenge und die Zeit, die zum Erhitzen des Beckenwassers benötigt wird, hängen sowohl davon als auch vom Wärmeverlust ab. Ist beispielsweise der Unterschied zwischen Außentemperatur und Wassertemperatur im Sommer relativ gering, wird weniger Wärme abgegeben als bei niedrigeren Graden.

Auch die Nutzungshäufigkeit und die jeweilige Aufheizzeit beeinflussen den Energieverbrauch Ihres Whirlpools.

Natürlich spielt auch die gewünschte Wassertemperatur eine wichtige Rolle bei der Berechnung der Stromkosten. Je wärmer diese ist, desto höher der Stromverbrauch. Ein weiterer Faktor ist der Wärmeverlust: Ein beheizter Whirlpool gibt kontinuierlich Wärme an seine Umgebung ab und dieser Verlust muss ausgeglichen werden, um die angenehme Badetemperatur zu erreichen.

Nicht zuletzt beeinflusst das Design eines Whirlpools seinen Energieverbrauch. Mit einem energieeffizienten Design und einer guten Isolierung gibt ein moderner Whirlpool weniger Wärme an die Umgebung ab. In gut isolierten Whirlpools sinkt die Wassertemperatur auch bei Nichtbenutzung weniger stark als in schlecht isolierten Pools. Die Abkühlzeit des Wassers im Whirlpool bzw. die Zeit bis zum Erreichen der Badtemperatur hängt daher von der Qualität des Dämmstoffes und der Dämmung ab. 

Kurze Kalkulation zum Stromverbrauch des Whirlpools

Angenommen, die Heizung muss mindestens eine Stunde am Tag laufen, um das Wasser zu erwärmen oder die gewünschte Temperatur während des Bades aufrechtzuerhalten. Bei einer Heizleistung von 3 kW/h (Kilowattstunde) und einem durchschnittlichen Strompreis pro Kilowattstunde von 31 Cent kommen wir auf Stromkosten von rund 1 € pro Tag. Allein für die Beheizung des Whirlpools sind das rund 365 Euro Stromkosten pro Jahr. Die durchschnittliche Energiemenge, die ein Whirlpool zur Wärmeerzeugung benötigt, wird normalerweise vom Hersteller angegeben.

Mit dem Tarifrechner die Kosten senken

Achten Sie weiterhin darauf den Whirlpool in einen windgeschützten Bereich zu stellen. Zusätzlich lohnt es sich nach anderen Stromtarifen Ausschau zu halten. Dadurch können Sie Ihre Haushaltskosten sehr stark optimieren. Nutzen Sie dafür am besten den Tarifrechner von Stromzentrum.

Sie möchten Ihren Anbieter wechseln?

Stromverbrauch Sauna
Stromverbrauch Sauna: So viel kostet die Wärme

Viele Saunaliebhaber träumen von einer eigenen Familiensauna. Zu den hohen Anschaffungskosten kommt aber ein erheblicher Stromverbrauch. Die Leistungsaufnahme eines gewöhnlichen Saunaofens beträgt 6 bis 8